Kaspersky
Question

KSC 13 - Gruppenrichtlinie wird nicht angelegt.

  • 21 September 2021
  • 3 replies
  • 43 views

Hallo,

ich habe KSC13 mit SQL Express auf einem Server installiert der Mitglied in der Domain ist.
Für die Installation wurden die automatisch generierten Benutzer verwendet.

Laut Handbuch kann man den Agent über Gruppenrichtlinien installieren lassen und es reicht einen Benutzer mit ausreichend Rechten in der Domain bei der Task zu hinterlegen.
Selbst wenn ich den Domain Admin bei der Task hinterlege, wird keine Gruppenrichtlinie angelegt.


Wo liegt hier der Fehler ?


3 replies

Userlevel 6
Badge +5

Hallo kkrell,

willkommen im Forum.

Zum einen: Ich würde von dieser Installationsmethode abraten. Teilweise ist das Microsoft-seitig nicht ganz problemlos. Was z. B. oft zu beobachten ist - der Anmeldevorgang verzögert sich stark.

Zum Problem bzw. der Frage: Kannst du bitte mehr Details liefern? Die genaue Version des KSC und der OS-Plattform, Screenshots der Installationsaufgabe und der GPO, …

Grüße
Alex

Erstmal danke für die Rückmeldung.

Welche Installationsmethode würdest du ansonsten vorschlagen, damit neue Clients automatisch den Agent und Kaspersky installiert bekommen?

Ich habe die letzte Version von der Homepage runter geladen KSC Version 13.1.0.8324.

In den Anleitungen steht nur, das man jede Checkbox bei der Verteilung des Agents abhacken und dafür die Verteilung per Active Directory anhacken soll.
Unter Benutzer soll man das Benutzerkonto mit Domainrechten angeben, hier wurde es sogar mit dem Domain Admin versucht.

Resultat ist eben das KEINE GPO angelegt wird, was der Fall sein sollte. Und bei den Fehlermeldungen steht auch maximal dass das Login inkorrekt ist. Haben aber alle möglichen Varianten mit @domain domain\ versucht.
Screenshots kann ich momentan leider keine machen.

Bei der alten 10er Version lief das ganze noch rund.

Userlevel 6
Badge +5

In meiner Demo-Umgebung läuft das problemlos durch:
 

 

 

Ich bevorzuge die Verteilung des Netzwerkagenten per Installationsaufgabe auf eine Geräteauswahl.

 

Für die Betankung neuer Systeme halte ich neben dieser automatischen Aufgabe (nach Zeitplan auf Auswahl) eine manuelle Aufgabe vor, die ich gezielt auf einem oder mehreren Systemen über das Kontextmenü starten kann.

 

Falls beim Kunden bereits eine Lösung für die Softwareverteilung im Einsatz ist, ist auch das ein guter Weg.

Nach der Installation des Agenten lasse ich die Systeme Regel-basiert in die richtige Verwaltungsgruppe verschieben.
 

 

KES installiere ich dann in einem zweiten Schritt wiederum durch eine geplante Installationsaufgabe auf eine weitere Geräteauswahl.


Grüße
Alex
 

Reply