Kaspersky
Solved

Zwangsupdate V20 -> 21.2

  • 21 December 2020
  • 7 replies
  • 596 views

Hallo

Nun hat es mich auch erwischt. Wie zu erwarten ohne Hinweis - nicht einmal im Updateprotokoll wird auf eine Dateigröße >150MB hingewiesen. Lediglich “Ein Neustart ist erforderlich”.

Danach war die V21.2 da.

 

Ich hatte allerdings in der Registry den Wert UpdateMode auf 0 gesetzt. Ist dieser wirkungslos oder einfach nicht ausreichend?

 

Wie komme ich zurück auf V20 (ich möchte entscheiden, wann ich update und nicht einfach so auf ein Produktivsystem - da habe ich meine Testrechner)? Den Full Installer habe ich noch.

 

EDIT: Oder wohin läd er das Update im Hintergrund? Dann sperr ich den Ordner zu.

EDIT: Vermutlich C:\ProgramData\Kaspersky Setup Files. Mal versuchen, die Rechte zu entziehen.

Bin jetzt auf Patch (b). Bis jetzt läufts - So gehts trotzdem nicht, Kaspersky! VORHER FRAGEN!!!!

Vor allem: Das Setup möchte nicht mal Adminberechtigung. Einfach drauf als normaler Benutzer. Sehr (un)schön gelöst. :expressionless:

icon

Best answer by Schwarte 21 December 2020, 18:54

Hi

Kannst Du mir den mal schicken? Hab den aus nem russischen Forum ergooglet und stand auf '2'. Will den jetzt hier nicht posten. Hat aber bisher gereicht (dachte ich, der Menüpunkt fehlte ja plötzlich) und die Zwangsupgrades sind ja seit ca. Oktober aktiv. Erst 21.1 und das blieb bei mir aus (3 Rechner). Dann 21.2 seit paar Wochen. Also nix kritisches in meinen Augen. Lese hier jedoch nur noch sporadisch. 

Updates ja, da stimme ich Dir zu. Aber Versionsupgrades mache ich manuell, wie eben bei W10 auch. Das Argument zieht bei mir nicht, da Upgrades auf bspw 20H2 ja erst bei Kompatibilität mit Windows 10 angeboten werden. Vorher müssen Treiber und Software kompatibel sein. Im übrigen reicht eine Info eben aus - die Setupfiles liegen im ProgrammData-Ordner - Benutzerrechte reichen. Dass sich daraus was installieren lässt, ist halt toll gelöst. 

Ich mag so eine Strategie nicht. Rechner hochfahren, irgendwas ist neu oder anders. Zum kotzen.

 

Edit 19:04

View original

7 replies

Userlevel 7
Badge +7

...Ich hatte allerdings in der Registry den Wert UpdateMode auf 0 gesetzt. Ist dieser wirkungslos oder einfach nicht ausreichend?...

 

Hallo @Schwarte,

dieser Wert sagt mir nichts. Hab’ da einen anderen.

Über das automatische Upgrade wurde schon viel diskutiert. Persönlich hätte ich auch gerne eine Nachfrage.

Ich kann aber auch KLs Standpunkt verstehen.
MS liefert ständig Updates aus, mit denen dann oft auch Änderungen am System einhergehen. Um damit Schritt zu halten, können nicht beliebig viele alte Versionen ständig angepasst werden.

Noch zum Setup:
KIS läuft mit Systemrechten und kann damit die Installation auch ohne Nachfrage nach Adminrechten mit solchen starten.

Freut mich aber, dass die MR2 bei Dir läuft.

Hi

Kannst Du mir den mal schicken? Hab den aus nem russischen Forum ergooglet und stand auf '2'. Will den jetzt hier nicht posten. Hat aber bisher gereicht (dachte ich, der Menüpunkt fehlte ja plötzlich) und die Zwangsupgrades sind ja seit ca. Oktober aktiv. Erst 21.1 und das blieb bei mir aus (3 Rechner). Dann 21.2 seit paar Wochen. Also nix kritisches in meinen Augen. Lese hier jedoch nur noch sporadisch. 

Updates ja, da stimme ich Dir zu. Aber Versionsupgrades mache ich manuell, wie eben bei W10 auch. Das Argument zieht bei mir nicht, da Upgrades auf bspw 20H2 ja erst bei Kompatibilität mit Windows 10 angeboten werden. Vorher müssen Treiber und Software kompatibel sein. Im übrigen reicht eine Info eben aus - die Setupfiles liegen im ProgrammData-Ordner - Benutzerrechte reichen. Dass sich daraus was installieren lässt, ist halt toll gelöst. 

Ich mag so eine Strategie nicht. Rechner hochfahren, irgendwas ist neu oder anders. Zum kotzen.

 

Edit 19:04

Userlevel 6
Badge +1

@Schwarte Ich kann Dich verstehen. 

Huch, jetzt hab ich mir selbst die Best Answer gegeben :grinning:

Wollte das Schulte anhängen. :grin: ​​​​​​

Edit:

Ja, auf dem Recher lief es, ich schau morgen weiter. 

Userlevel 6
Badge +1

@Schwarte Ist mir auch letzthin passiert. @Schulte  hats erledigt.

So, wollte nur schreiben, habe die Registryeinträge von Schulte bei der V20.0 hinzugefügt. Mein Eintrag, der nicht funktionierte, war der hier:

----------------------------------------------------------------
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\KasperskyLab\AVP20.0\settings]

"NewVersionUpdateMode"=dword:00000000
----------------------------------------------------------------

Dieser stand auf "2" und klang für mich erstmal schlüssig. Evtl ist der nur veraltet und wird nicht mehr genutzt.

Ich berichte ggf, falls der Hack nicht funktioniert.

 

Also auf dem einen Rechner mit der V20 kam seit dem Eintragen des Registry-Hacks kein Upgrade auf V21.x Sehr gut!

Auf dem Rechner mit dem damaligen Upgrade 20->21.2 kam heute wieder mal ohne Vorwarnung (!) das Update auf 21.3. Nun weiß ich nicht mehr, ob ich damals den Eintrag hinzugefügt hatte. Auf jeden Fall war der alte Registrypfad natürlich weg [21.2] und ist [21.3] geworden. Logisch. Habe den mal neu hinzugefügt.

Schwach ist weiterhin, dass der Rechner zwei Neustarts brauchte, um das Setup abzuschließen. Nach dem ersten passierte einfach nichts, K ließ sich nicht starten, lief aber im Hintergrund (Taskmanager).

Auf jeden Fall kann ich nichts negatives berichten, auf dem alten Rechner (Link siehe Sig) lief das zufriedenstellend. Habe nur hin und wieder BSODs - seit Windows 10 hier drauf läuft und ich nicht weiß, wieso. >Kernel Management< Kann und muss nichts mit K zu tun haben.

Reply