Kaspersky
Question

Kaspersky und Microsoft Wireless Display Adapter

  • 17 September 2019
  • 4 replies
  • 4963 views

Hallo zusammen,

wir haben Kasersky Endpoint Security im Einsatz und stoßen beim Einsatz eines "Microsoft Wireless Display Adapter" auf folgendes Problem. Die Verbindung zum Adapter ist prinzipiell möglich, allerdings ist die Übertragungsqualität schrecklich. Man sieht auf dem angeschlossenen TV oder Beamer ein Bild, jedoch ist dies sehr verpixelt und zeitverzögert. Ich dachte zuerst, dass der Wireless-Adapter defekt ist, bis ich auf die Idee kam Kaspersky kurz auszuschalten. Nachdem ich Kaspersky deaktiviert habe war die Bildübertragungsqualität sofort PERFEKT. Kein ruckeln, keine Pixelfehler. Dann habe ich mich auf die Suche in den Einstellungen von Kaspersky begeben und konnte herausfinden, wenn eines der beiden Funktionen eingeschaltet ist, funktioniert die Bildübertragung sehr schlecht:

  • Firewall
  • Schutz vor Netzwerkbedrohungen
Ich habe bereits vergeblich mit den Ausnahmen gespielt, komme aber zu keinem zufriedenstellenden Ergebniss. Nur wenn ich testweise beide Funktion komplett ausschalte, so funktioniert die Übertragung einwandfrei.

Hat irgendjmd. in dieser Community das Problem bereits einmal gelöst oder hat eine Idee? Bin über jeden Kommentar dankbar.

Viele Grüße
Simon

4 replies

Userlevel 6
Badge +4
...beim Einsatz eines "Microsoft Wireless Display Adapter" auf folgendes Problem. Die Verbindung zum Adapter ist prinzipiell möglich, allerdings ist die Übertragungsqualität schrecklich.

Hallo Simon,

bitte entschuldige die späte Rückmeldung - die aktuell Emotet-Welle hält mich auf Trab.

Welche Versionen hast du im Einsatz? (KES, KSC/Agent). Falls noch nicht geschehen, solltest du mit der neusten Version KES 11.1.1.126 testen, siehe https://support.kaspersky.com/de/kes11#downloads

Ich kenne mich mit den Wireless Display Adaptern nicht aus: Läuft das über IP? Dann könntest du dieses Netzwerksegment in den Einstellungen der Firewall als vertrauenswürdiges Netzwerk hinzufügen.

Grüße
Alex
Hi Alex,

vielen Dank für deine Antwort.

Wir nutzen derzeit bereits die neuste Version, die im Kaspersky Business Hub erhältlich ist: KES 11.1.1.126. Mit der alten 10er-Version konnte ich es leider nicht mehr testen.

Der Chromecast-Adapter stellt bei Verbindung einen eigenständigen virtuellen WLAN-Adapter in Windows bereit. Selbst wenn ich dieses Netzwerk als vertrauenswürdig einstufe und auch die IP-Adresse des lokal angelegten WLANs auf die Ausnahmeliste setze, bleibt das Verhalten leider gleich. Das hatte ich bereits versucht.

Ich würde ja verstehen, wenn bei eingeschalteter Firewall und Netzwerküberwachung die Verbindung erst gar nicht hergestellt werden kann. Aber die Probleme in der sagenhaft schlechten Übertragungsqualität kann ich halt nicht nachvollziehen. Irgendwas tut KES ja, dass es die Übertragung derart einschränkt...

Viele Grüße
Simon
Userlevel 6
Badge +4
Der Chromecast-Adapter stellt bei Verbindung einen eigenständigen virtuellen WLAN-Adapter in Windows bereit. Selbst wenn ich dieses Netzwerk als vertrauenswürdig einstufe ...

Hallo Simon,

Schlösser in der Richtlinie sind zu? Die Richtlinie/Einstellungen wurden vor dem Test auf dem System übernommen?
Wenn ja: mir fällt nichts mehr ein, vielleicht kann dir der Support weiterhelfen.
https://companyaccount.kaspersky.com/account/login

Grüße
Alex
Hi Alex,

zum Testen habe ich die globale Richtlinie auf dem PC deaktiviert um manuell in den Einstellungen des KES zu spielen... Ich werde mich dann mal an den Support wenden.

Vielen Dank.

VG
Simon

Reply / Ответить